THERAPIEN

KLASSISCHE HOMÖOPATHIE

COLON – HYDRO – THERAPIE

CRANIOSACRALE THERAPIE

BOWEN – THERAPIE

EMMETT

SYMPATHIKUS – THERAPIE

INNERWISE

DARE TO B’RICHED

SOMATIC EXPERIENCING

URIN – THERAPIE

KLASSISCHE HOMÖOPATHIE

Immer mehr Patienten wählen diese Methode auf ihrem Weg zur Gesundheit als eine verträgliche, schonende und nebenwirkungsfreie Therapie.
Symptome werden nicht als die zu bekämpfende Krankheit, sondern als Zeichen der Auseinandersetzung des Gesamtorganismus Mensch angesehen.

Ein Prinzip der Homöopathie besteht darin, einem Patienten mit bestimmten Krankheitssymptomen das Mittel zu geben, das bei einem gesunden Menschen genau diese Symptome auslösen könnte. Den Kranken jedoch heilt es (Simile-Prinzip). Diese Mittel sind pflanzlichen, mineralischen oder tierischen Ursprungs. Sie werden je nach gesundheitlicher Störung in verschiedenen Graden verdünnt und verschüttelt – in Fachsprache „potenziert“. Dadurch kommen wiederum unterschiedliche Wirkungsweisen zustande.
Homöopathische Mittel wirken sehr tief, sanft und sind frei von Nebenwirkungen.

Einen großen Stellenwert in der Homöopathie nimmt die Anamnese ein. Während sie sich bei akuten Störungen auf die ausgeprägten Symptome konzentriert, nimmt sie bei chronischen Leiden viel Zeit in Anspruch.

COLON – HYDRO – THERAPIE

Die Colon-Hydro-Therapie ist eine seit langem mit Erfolg durchgeführte Möglichkeit der Darmreinigung und -sanierung. Hier werden angesammelter, stagnierter Stuhl und Fäulnisstoffe von den Darmwänden entfernt.

Viele Menschen leiden an Dysbiose – einer Störung der natürlichen Lebensgemeinschaft von Bakterien und Mensch im Darm. Durch denaturierte Nahrungsmittel, Umweltbelastung,   Medikamentenmissbrauch, ungesunde  Lebensweise u.a. kann das Gleichgewicht zwischen Mensch und Bakterien gestört werden. Die Folge ist ein entgleister Stoffwechsel. Da sich zudem  80% unseres Immunsystems in den Darmwänden befinden, kann es abgesehen von Stuhlunregelmäßigkeiten und Schmerzen zu Selbstvergiftung, Vitalitätsverlust, Müdigkeit, Allergien, Hauterkrankungen, Migräne, gehäuften Infektionen und vielen anderen Beschwerden kommen.
Insbesondere bei Verstopfung ist es sinnvoll, Schlacken und verhärtete Substanzen im Darm zu lösen, um die normale Darmtätigkeit wieder anzuregen.

Die Behandlung: während man bequem auf dem Rücken liegt, fließt durch ein Kunststoffröhrchen warmes Wasser in den Darm, das über ein geschlossenes System  dann mit dem gelösten Darminhalt in einen Abflussschlauch geleitet wird. Die Behandlung ist schmerzlos und geruchlos.
Wir wenden währenddessen Fußreflexzonen- und Bauchmassage zur Unterstützung der Behandlung an.

CRANIOSACRALE THERAPIE

Das Craniosacrale System:
Noch bevor das Herz zu schlagen anfängt, zu Beginn der Schwangerschaft, beginnt der Craniosacrale Rhythmus und er endet erst nach dem Tod, Stunden nach dem Herz- und Atemstillstand. Er entsteht durch die Bildung und Resorption des Liquors, der Gehirnflüssigkeit, die Gehirn und Rückenmark schützt, ernährt und umschließt. Mehrmals pro Minute dehnt sich das Membransystem, das Gehirn und Rückenmark umschließt, aus und zieht sich wieder zusammen und bewegt so sämtliche Schädelknochen (Cranium) und das Kreuzbein (Sacrum). Diese Bewegung überträgt sich über das Bindegewebe auf den ganzen Körper und dient dem Behandler als Gradmesser für die Durchlässigkeit des Gewebes.

Bei Blockaden, Verspannungen und Traumata, sowohl körperlicher als auch seeelischer Art, ist der Craniosacrale Rhythmus gestört. Durch die Behandlung wird das Gewebe belebt. Bindegewebs- und Muskelschichten lösen sich von innen und es kommt zu einer Harmonisierung des Rhythmus und des gesamten zentralen Nervensystems, die meist mit einer tiefen Entspannung einhergeht.

Indikationen: Erkrankungen des ZNS wie Parkinson, MS, Apoplex, Kopfschmerzen, Migräne, Schwindel, Tinnitus, Schädel-Hirn-Traumen, Kieferfehlstellungen, Geburts- und Unfalltraumen, akute und chronische Schmerzen des Bewegungsapparats, Schlafstörungen u.v.m.

Wir behandeln nach dem biodynamischem Ansatz:
Hierbei arbeiten wir zusätzlich mit langsameren Rhythmen, den “Gezeiten” und der “dynamischen Stille”. Es ist eine ganzheitliche Behandlung, bei der Kontakt zum Gesunden im System aufgenommen und dieses gestärkt wird, um die Selbstheilungskräfte zu aktivieren. 

BOWEN – THERAPIE

Diese nach dem Australier Tom Bowen benannte Therapie hat sich inzwischen auch in Deutschland sehr bewährt.

Sie ist eine “hands-on, hands-off”-Behandlung. Der Therapeut nimmt mit seinen Daumen oder Fingern rollartige Bewegungen an bestimmten Punkten des Körpers vor – an Muskeln, Sehnen, Bändern – und gibt jedes Mal etwas Zeit, um eine Reaktion in Ruhe zuzulassen. Diese sogenannten “Moves” sind sanft und in der Regel nicht schmerzhaft.
Die Wirkung dieser Behandlung ist oft erstaunlich. Bei akuten Beschwerden sind häufig nur wenige Behandlungen nötig.

Bei strukturellen und muskulären Problemen wie Gelenk- oder Rückenschmerzen, Bewegungseinschränkungen wie auch bei organischen Krankheiten kann sie eine tiefgreifende Wirkung haben.  Auch Patienten mit MS, Heuschnupfen, Reizdarm, Asthma, Migräne u.a. reagieren positiv auf die Bowen-Behandlung.
Der Heilungsprozess im Patienten wird angeregt. Eine Folge davon ist, dass Rückschläge selten  sind. Die tiefe Wirkung reicht bis in die Psyche. Meistens hat der Patient nach der Behandlung ein tiefes Gefühl der Entspannung und des Wohlgefühls.

EMMETT

Die Emmett-Methode ist eine einzigartige Körpertherapie, die von Ross Emmett, einem australischen Therapeuten, entwickelt wurde. Durch ihre Anwendung können Schmerzen reduziert, Bewegungseinschränkungen verbessert und viele weitere Beschwerden behandelt werden.

Die Methode zeichnet sich durch leichten Fingerdruck an bestimmten Stellen des Körpers aus, welche eine Entspannung ausgewählter Muskelgruppen ermöglicht. Diese gezielte Stimulation hat Neuausrichtungen innerhalb des Körpers zur Folge. Häufig sind die Veränderungen sofort wahrnehmbar.

Indikationen sind unter anderem Schmerzen und Einschränkungen der Bewegung an Gelenken und Rücken sowie Kopfschmerzen, Migräne, Bauch- und Unterleibsbeschwerden, körperliche Beschwerden in der Schwangerschaft, Atemprobleme, Ödeme und vieles mehr. Auch bei Kindern und Säuglingen ist Emmett oft sehr schnell wirksam.

SYMPATHIKUS – THERAPIE

Irritationen und Dysfunktionen des Sympathikus, als Teil des vegetativen Nervensystems führen zu pathologischen Veränderungen wie Migräne, Schwindel, Sehstörungen, Tinnitus, Herzrhythmusstörungen, Gallenwegsdyskinesien bis hin zu Gallensteinen, Reizdarm, Sodbrennen, Asthma und Reizhusten, Tennisellenbogen, Karpaltunnelsyndrom, Parästhesien der Finger, chronischen Ekzemen, Restlos-Legs-Syndrom, Wadenkrämpfen, Fersensporn etc.

Mit der Sympathikus Therapie werden schnelle Verbesserungen der Beschwerden erzielt.  Bei dieser Behandlung werden Blockaden in Kopfgelenken, Brustwirbelsäule und Iliosakralgelenken sowie schmerzhafte Hautpunkte mit einer Reflextherapie (Mikropressur, Akupunktur mit winzigen Dauernadeln) und sanften Formen der Chirotherapie kombiniert..

INNERWISE  

Innerwise ist ein Diagnose- und Therapiesystem, das vom Arzt und Autor Uwe Albrecht für alles Lebendige entwickelt wurde.

Was versteckt sich als Hinweis hinter Symptomen und Krankheiten? Wann, auf welcher Ebene und warum ist eine Irritation oder Blockade entstanden? Welche Zusammenhänge und Muster kann ich ins Bewusstsein bringen um wieder Harmonie und Genesung zu erlangen?

Der kinesiologische Armlängentest hilft spielerisch in Kontakt mit dem Unterbewusstsein zu kommen, die Ursachen und Kräfte der Störung aufzuspüren und dadurch die Selbstheilungskräfte zu aktivieren.

Innerwise ist einfach, effektiv, schnell und sogar selbst erlern- und anwendbar. Es ist eine neue, energetische Medizin für Menschen, Tiere und Systeme.

DARE TO B’RICHED

Hast du dich schon einmal gefragt, warum Konflikte, Krankheiten und Irritationen unser Dasein belasten? Wo ist die Leichtigkeit der Kindheit verloren gegangen?
“Dare to b’riched” ist ein Spiel über das Leben. Es bietet dir die Möglichkeit eine neue, objektive Sichtweise über deine Blockaden und alles was nicht so gut in deinem Leben funktioniert zu gewinnen. Dadurch zeigen sich Zusammenhänge und wie sie sich auf deine Lebenssituation auswirken.
“Dare to b’riched” ist eine neue Therapie in der es keinen Therapeuten mehr gibt, der dich „heilt“, sondern nur DICH und einen Guide, der dich durch die Welt des Spieles begleitet.
Sechs Spielflächen führen dich durch die möglichen, dein Dasein bestimmenden Szenarien. Am Ende zeigen sich Erkenntnisse und es fühlt sich leicht und hell an.
Du hast die Spielregeln des Lebens verstanden. Das gibt dir eine Leichtigkeit, die dir die Kraft gibt, dauerhaft etwas zu verändern.
Ein Spiel für Personen, Paare und Systeme.
Mehr Informationen, DARE Days und Game Nights, Termine und Anmeldung auf:

dare-to-briched.com

SOMATIC EXPERIENCING (SE)

SE ist ein von Dr. Peter Levine entwickelter Ansatz zur Traumabewältigung, bei dem vor allem mit der körperlichen Reaktion auf Traumata gearbeitet wird.

Ein Ereignis wird zum Trauma, wenn es uns überwältigt und Hilflosigkeit hervorruft – das kann ein Unfall, eine Operation, eine medizinische Behandlung genauso sein wie Verlusterlebnisse, Vernachlässigung in der Kindheit, Krieg oder Missbrauch. Wenn wir nicht fliehen oder uns verteidigen können, erstarren wir vor Schreck – und die dadurch mobilisierte Energie bleibt im Nervensystem gefangen, wenn wir sie nicht irgendwie entladen können und hält uns im Alarmzustand. Manchmal treten erst Jahre nach einem traumatischen Erlebnis Beschwerden auf, die z.T. unser Leben erheblich einschränken können.

Durch SE überwinden wir diesen Zustand des Überwältigtseins, indem wir Ressourcen nutzen und entwickeln, die damals nicht zur Verfügung standen; so kann das Trauma „neu verhandelt“ werden und die Entladung dieser noch eingefrorenen Energie wird möglich.

Dabei wird mit jetzigen Körperempfindungen und -impulsen, Emotionen, inneren Bildern und Gedanken gearbeitet. In kleinen Dosen wird Trauma-Energie „aufgetaut“ und entladen, um eine Retraumatisierung zu vermeiden.

Durch das Spüren-Lernen entfaltet sich allmählich die Selbstregulation, der Rhythmus von Ladung und Entladung. Dann gehen auch höhere Erregungszustände im Alltag von selbst wieder in die Entspannung.

URIN – THERAPIE

Der Urin ist eines der ältesten Heilmittel der Welt, er wird seit Jahrtausenden in fast allen Kulturen verwendet.

Die Urintherapie dient der Entgiftung und der Stimulierung des Immunsystems; der Urin hat hervorragende entzündungshemmende und allgemein heilende Eigenschaften und ist bei fast allen Erkrankungen anwendbar: innerlich  zur Vorbeugung getrunken, als Harnfasten, als Einlauf, Nasenspülung, ggf. auch als Injektion – äußerlich in Form von Einreibungen, Wickeln und Fußbädern .

Der Urin ist gefiltertes Blut und steril (außer bei Harnwegsinfekten) – die Niere hat nicht die Aufgabe, zu entgiften. Das tun wir über Leber, Darm, Haut und Ausatmung. Der Urin enthält über 2000 verschiedene Substanzen, u.a. Salze, Aminosäuren, Harnstoff, Hormone, Vitamine, Fermente, Mineralstoffe und vieles mehr. Wenn dies dem Körper in der ganz individuellen, momentanen Zusammensetzung wieder zugeführt wird, “erkennt” er Defizite und reagiert mit Selbstregulation.

Je nach individuellem Bedarf wenden wir auch andere Therapien an wie  LASER – STIMULATION,  FUSSREFLEXZONENMASSAGE, DETOX – FUSSBÄDER, KINESIOLOGIE u.a.

NACH OBEN